Radwegestandards - ADFC Nordrhein-Westfalen

Radwegestandards

In NRW gibt es drei Standards, nach denen Radwege gebaut werden können. Sie unterscheiden sich durch die Höhe der Anforderungen an die Infrastruktur. Der ERA-Standard stellt die geringsten Anforderungen - der Radschnellweg-Standard die höchsten.

Die Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (kurz: ERA) dienen vor allen Dingen der Planung innerstädtischer Radwege sowie Radwegen mit einer geringen Frequenz. Besonders ältere Radwege erfüllen diesen Standard jedoch häufig nicht.

Der "Radschnellweg-Standard" wird hingegen für Radverbindungen eingesetzt, die zwischen Städten verlaufen und stark befahren sind. Weil Radschnellwege schnelles Vorrankommen ermöglichen müssen, brauchen sie kreuzungsfreie und sehr breite Wege. Durch Winterdienst und Beleuchtung innerorts sind die Wege zu jeder Tages- und Jahreszeit befahrbar. Ein separater Fußweg verhindert zudem Konflikte mit Fußgänger*innen.

Wenn die Vorraussetzungen für den Bau eines Radschnellwegs nicht erfüllt sind, kann auf den Standard für Radvorrangrouten zurückgegriffen werden. Diese ermöglichen in der Regel auch ein schnelles Vorrankommen, jedoch sind die Anforderungen (z.B. die Mindestbreite) nicht so hoch.

Verwandte Themen

ADFC NRW fordert politischen Willen zu innovativer Radverkehrsinfrastruktur

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club in Nordrhein-Westfalen (ADFC NRW) fordert mehr Tempo und einen klaren politischen…

ADFC wirbt für die 4. Rheinbrücke in Bonn

Bessere und schneller Verbindungen für den Radverkehr sind auch in Bonn dringend nötig. Deshalb wirbt der ADFC Bonn am…

Halte Abstand! Stadt Gelsenkirchen startet Aktion für mehr Sicherheit

Um auf den Mindestabstand von 1,50 Metern beim Überholen von Radfahrer*innen aufmerksam zu machen, fahren mehrere…

Radentscheid Essen (NRW)

Mit fast 24.000 Unterschriften ist Essen bereits die zweite Ruhrgebietsstadt mit erfolgreichem Radentscheid. Das ist…

Stellungnahme zu Eckpunkten des Fahrradgesetzes

Das Verkehrsministerium NRW hat in dieser Woche abschließend die Eckpunkte für das Fahrrad- und Nahmobilitätsgesetz NRW…

Danke fürs Mitmachen! Fahrradklima-Test 2022 beendet.

Beim Fahrradklima-Test haben sich in NRW fast 62.000 Menschen online beteiligt. Um die Papierfragebögen auszuwerten,…

Fahrradgesetz: ADFC NRW sieht großen Nachbesserungsbedarf im Entwurf des Landes

Der ADFC NRW sieht großen Nachbesserungsbedarf im Entwurf des Verkehrsministeriums zum geplanten Fahrrad- und…

NRW-Radentscheide im Aufbau

Auch in Mönchengladbach und Paderborn tut sich was in Sachen Radentscheid. So wie in Rheinbach, wo sich nun…

Radschnellweg durch Bonn: NRW-Verkehrsministerium muss endlich planen und bauen!

Wird Verkehrsminister Hendrik Wüst nun doch durch den Verkehrsausschuss gezwungen, den ersten Radschnellweg in NRW…

https://nrw.adfc.de/artikel/radwegestandards

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

Bleiben Sie in Kontakt