Radschnellwege in NRW - ADFC Nordrhein-Westfalen

Teilstück des RS1 zwischen Mülheim und Essen © AGFS/P3/Peter Obenaus

Radschnellwege in NRW

Radschnellwege sollen ein schnelles Vorrankommen zwischen Städten ermöglichen. Sie ergänzen damit das innerstädtische Radwegenetz. In NRW sind derzeit sieben Radschnellwege geplant.

Der Radschnellweg-Standard stellt derzeit die höchsten Kriterien für Radwege dar. Radschnellwege sind in der Regel kreuzungsfrei, mindestens innerorts beleuchtet, zwei Radfahrer*innen pro Fahrtrichtung können nebeneinander fahren und ein paralleler Fußweg sorgt für eine Vermeidung von Konflikten zwischen Radfahrer*innen und Fußgänger*innen. Sie sind daher vor allen Dingen für ein schnelles Pendeln zwischen und in Städte geeignet.

Folgende Radschnellwege sind derzeit in Planung (Information von Straßen.NRW):

  • Radschnellweg RS 1 Ruhr zwischen Duisburg und Hamm (ca. 101 km)
  • Radschnellweg Mittleres Ruhrgebiet von Gladbeck über Bottrop nach Essen (ca. 16 km)
  • Radschnellweg RS 2 Westliches Münsterland von Isselburg über Bocholt, Rhede, Borken, Ramsdorf bis Velen (ca. 45 km)
  • Radschnellweg Städteregion Aachen mit der Strecke Aachen bis Herzogenrath, mit Abzweigen nach Heerlen und Kerkrade (ca. 30 km)
  • Radschnellweg Neuss, Düsseldorf, Langenfeld von Neuss über Universität Düsseldorf, Düsseldorf- Benrath, Düsseldorf-Garath bis Langenfeld (ca. 25 km) mit Anschluss an den kommunalen Radschnellweg nach Monheim (6 km)
  • Radschnellweg Köln-Frechen von Köln Innenstadt – Universität zu Köln – Köln-Lindenthal – Gewerbegebiet Marsdorf (Köln) und Europark (Frechen) – Bahnhof Frechen (ca. 8 km)
  • Radschnellweg Ostwestfalen-Lippe mit der Strecke Herford, Löhne, Bad Oeynhausen, Porta Westfalica und Minden (ca. 36 km)
alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Initiative wirbt mit Transparenten für den Radentscheid Kaarst

Radentscheid Kaarst (NRW)

In Kaarst ist am 6. März 2022 der erste Radentscheid in Deutschland als Bürgerentscheid an der Wahlurne gescheitert.

Radentscheid Bochum (NRW)

Der RadEntscheid Bochum will vor dem Verwaltungsgereicht Gelsenkirchen gegen die Entscheidung der Stadt Bochum klagen.…

ADFC NRW unterstützt "Tour de Verkehrswende" und "Ohne Kerosin nach Berlin"

Im August sind die Fahrraddemonstrationen "Tour de Verkehrswende" und die West-Tour von "Ohne Kerosin nach Berlin" aus…

ADFC NRW begrüßt Stiftungsprofessur für Radverkehr an erster NRW-Uni

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club in Nordrhein-Westfalen hat die erste Stiftungsprofessur für…

Radentscheid Bonn (NRW)

Am 04. Februar 2021 wurde der Radentscheid im Hauptausschuss der Stadt Bonn angenommen. Die Stadt muss daher nun die im…

Wie wünschst Du dir das Radwegenetz in deiner Stadt?

Ein durchgängiges Netz sicherer Radwege - das soll durch das Klimapaket der Bundesregierung entstehen. Mit der Aktion…

Mit dem Rad zur Arbeit

Der Grundgedanke der Aktion war einfach: Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, tut etwas für seine Gesundheit und schont die…

LV_Pop-up-Radweg_Stuttgart_ADFC-BW

Mithilfe von Sofortmaßnahmen Netzlücken schließen

Die AGFS NRW möchte mit dem im Mai 2024 veröffentlichten "Leitfaden Sofortmaßnahmen" Planungs- und Umsetzungsprozesse…

Markierungsarbeiten für einen Pop-up-Radweg

Förderprogramme für den Radverkehr in NRW

Radverkehrsförderung gibt es von Bund, Land und EU. Neben Planung und Bau von Infrastruktur werden auch…

https://nrw.adfc.de/artikel/default-c62316ba69

Bleiben Sie in Kontakt