Die Luisenstraße wird zur Fahrradstraße - ADFC Nordrhein-Westfalen

Die Luisenstraße wird zur Fahrradstraße

Nach langer Planungs- und Vorbereitungszeit ist die Luisenstraße in Hilden jetzt als Fahrradstraße fertig geworden. Die Einbahnstraße führt den KFZ-Verkehr von der Heer- zur Gerresheimer Straße. Radler:innen dürfen beide Richtungen befahren

beruhigte Straße in Hilden
Luisenstraße wurde zur Fahrradstraße © ADFC Hilden

Da auf der Gerresheimer Straße das Schulzentrum mit über 1500 Schüler:innen, auf der Augustastraße eine Grundschule sowie eine KITA ansässig sind, ist diese Maßnahme nur zu begrüßen.

Mit dem Lückenschluß können Radeler:innen von der Hagdorn-, über die Augusta- zur Luisenstraße gelangen und das Angebot wird von immer mehr Menschen, ob groß oder klein genutzt. Die aufgestellten Schilder und Piktogramme sind nun für alle Verkehrsteilnehmer gut sichtbar und hier sind noch einmal die Regeln dazu:

  • eine Fahrradstraße ist eine ausdrücklich für Radfahrende vorgesehene Straße.
  • Hier haben Radler:innen Vorrang und dürfen nebeneinander fahren.
  • Andere Fahrzeuge dürfen die Straße nur benutzen, wenn dies ausnahmsweise durch Zusatzschild zugelassen ist.
  • Autos und Motorräder müssen sich dem Tempo des Radverkehrs anpassen, da sie hier zu Gast sind.
  • Radfahrer dürfen weder behindert noch gefährdet werden.
  • Wenn nötig, müssen Kraftfahrzeugführende die Geschwindigkeit weiter verringern.
  • Aufgrund der Fahrgassenbreite von ca. 3,50 m ist ein ordnungsgemäßes Überholen unter Beachtung des erforderlichen Seitenabstandes von 1,50 m ausgeschlossen. Es gilt TEMPO 30.

https://nrw.adfc.de/neuigkeit/luisenstrasse-wird-zur-fahrradstrasse

Bleiben Sie in Kontakt