ADFC NRW erwartet Tausende zur Fahrradsternfahrt-NRW - ADFC Nordrhein-Westfalen
Fahrraddemo auf Rheinkniebrücke in Düsseldorf 2022

Fahrraddemo auf Rheinkniebrücke in Düsseldorf 2022 © ADFC NRW

ADFC NRW erwartet Tausende zur Fahrradsternfahrt-NRW

Düsseldorf, 02.05.2023

Nr. 16/2023

Der ADFC NRW erwartet zur Fahrradsternfahrt NRW am kommenden Sonntag tausende Radfahrerinnen und Radfahrer aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens.
Ziel ist die Landtagswiese in Düsseldorf, wo um 14.30 Uhr bei einer Kundgebung der Klimaschutz thematisiert wird. Titel:
„1,5 ° - nur mit uns!“ Einer der Redner ist der Landesvorsitzende des ADFC NRW, Axel Fell.

Anschließend starten die Teilnehmenden zur einer 17 Kilometer langen Fahrraddemo durch die Landeshauptstadt. Mit ihrer Fahrt durch den Rheinufertunnel und über zwei Rheinbrücken fordern sie eine bessere und sichere Fahrradinfrastruktur. Denn laut Fahrradklima-Test empfinden viele Menschen Radfahren in NRW-Städten als Stress. Eine sichere und einladende Fahrradinfrastruktur ist aber wichtig, damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger vom Auto auf das klimafreundliche Fahrrad umsteigen.

Fahrradzubringer aus allen Himmelsrichtungen

Um nach Düsseldorf zu kommen, hat der Fahrrad-Club aus allen Himmelsrichtungen Fahrradzubringer eingerichtet, die von ADFC-Tourguides und zum Teil (ab Duisburg, Mönchengladbach, Dormagen, Opladen, Solingen und Wuppertal) von der Polizei eskortiert werden. Die Abfahrtsorte und -zeiten finden Sie auf der Internetseite https://www.adfc-sternfahrt.org/routeninfos-programm/

Wer es besonders sportlich mag, kann bereits morgens um 7 Uhr in Kleve starten. Die Tour führt dann über Geldern und Uerdingen. Schnell und bergig ist auch der Dortmunder Zubringer. Ab 7 Uhr geht es vom Friedensplatz über Herdecke, Hagen, Gevelsberg, Schwelm und Wuppertal nach Haan, wo sich dann die Fahrraddemo mit den Zubringern aus Wuppertal, Mettmann und Ratingen vereint.  


Redaktioneller Hinweis: Der ADFC NRW wird die Sternfahrt auf seinem Twitter-Kanal nachrichtlich begleiten und im Nachgang auch auf FB und Instagram berichten. Für 18.30 Uhr ist eine Abschluss-Pressemitteilung geplant. Wenn Sie Fotos von „Ihrem“ Zubringer von unterwegs wünschen, Interviewpartner aus Ihrem Verbreitungsgebiet suchen oder mit eigenen „radelnden Reportern:innen“ dabei sein wollen, melden Sie sich bitte möglichst bis Freitag, 05.05.2023 bei unserer NRW-Pressestelle. 

Diese Meldung finden Sie auch unter https://nrw.adfc.de/presse


Kontakt
Ludger Vortmann
Pressesprecher
---------------------------------------------------------------------------------
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club NRW e.V. (ADFC NRW)
Landesverband NRW
Karlstr. 88, 40210 Düsseldorf
Tel. 0211-6870813
Mobil 0151-67534402
Mail: presse@adfc-nrw.de
Internet: www.adfc-nrw.de



Über den ADFC NRW
Der ADFC NRW e.V. ist mit mehr als 56.000 Mitgliedern der größte Landesverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs. In 37 Kreisverbänden und rund 100 Ortsgruppen sind wir vor Ort aktiv. Wir setzen uns für eine umweltfreundliche Verkehrspolitik ein, fahren gemeinsam Touren und beraten in allen Fragen rund um das Fahrrad. Als Landesverband werben wir in Politik, Ministerien und Verbänden für eine Verkehrspolitik, die die Potentiale des Fahrrades ausschöpft. Dabei steht die Entwicklung einer umfassenden Radverkehrsinfrastruktur im Mittelpunkt: ein einheitliches Radverkehrssystem für Alltags-, Freizeit- und Urlaubsradfahrer*innen mit hohen Qualitätsstandards und guten Serviceeinrichtungen.

Downloads

Spricht auf der Bühne: Axel Fell, Landesvorsitzender ADFC NRW

Copyright: Axel Fell, Landesvorsitzender ADFC NRW

1861x2362 px, (JPG, 2 MB)

Portrait von Axel Fell, Landesvorsitzender ADFC NRW

Spricht auf der Bühne: Axel Fell, Landesvorsitzender ADFC NRW

Copyright: ADFC NRW / Dieter Debo

3749x4752 px, (, 2 MB)


https://nrw.adfc.de/artikel/adfc-nrw-erwartet-tausende-zur-fahrradsternfahrt-nrw

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

Bleiben Sie in Kontakt