Ride of Silence - Stilles Gedenken an getötete und verletzte Radfahrer*innen - ADFC Nordrhein-Westfalen

Ride of Silence - Stilles Gedenken an getötete und verletzte Radfahrer*innen

Am dritten Mittwoch im Mai treffen sich Radfahrer*innen um schweigend den verletzten und getöteten Radfahrer*innen zu gedenken. Damit fordern sie gleichzeitig eine sichere Infrastruktur für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen.

Die Idee stammt aus den USA, inzwischen gibt es aber weltweit und auch in Deutschland diese stillen Gedenkfahrten. Die Teilnehmer*innen sind meist weiß gekleidet und fahren zu sogenannten Geisterrädern. Diese - häufig weiß angemalten - Fahrräder markieren Stellen, an denen es häufig zu Unfällen gekommen ist.

alle Themen anzeigen
https://nrw.adfc.de/artikel/ride-of-silence-stilles-gedenken-an-getoetete-und-verletzte-radfahrerinnen

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

Bleiben Sie in Kontakt